Rezept des Monats- April 2021

IMG_5707 (2)
Spargel Risotto mit Lachs vom Grill

Risotto hab Ich während meiner Zeit in Südtirol lernen und lieben gelernt. Mittlerweile ist es eines meiner Lieblingsgerichte, denn es werden nicht viele Zutaten benötigt (das meiste davon hat man immer zuhause), Risotto kann je nach Saison variiert werden und ist ein absolutes Geschmackserlebnis.
Passend zur Saison hab Ich mein Rezept für  Spargel Risotto aufgeschrieben, dazu grillen wir uns noch ein Stück Lachs. Ihr könnt euch auch super ein Stück Fleisch dazu machen oder esst es „Pur“ ohne alles, dann würde Ich von der Menge her ein bisschen mehr machen. Passend dazu gibt es unseren 2020er Spätburgunder Rosè. Der Rose passt mit seiner frische und Spritzigkeit perfekt zum Spargel und Lachs. Der Parmesan im Risotto bildet ein sehr schönes kräftiges Gegenstück zum Wein.
Viel Spaß beim Nachkochen und genießen!
#lenakocht

 

Zutaten:

1 kg Spargel
1 EL Butter
Salz
Zitronensaft

1 Schalotte
1 EL Butter
250g Risottoreis
Spätburgudner Rosé
Spargelwasser
Gemüsebrühe
Parmesam
½ Zitrone
eine Hand voll Kräuter

Lachsfilet (ca. 400g)

Zubereitung:

Den Spargel schälen und in kleine Stücke schneiden. Für dieses Gericht sind Spargelspitzen super geeignet, da der Spargel sowieso klein geschnitten wird. Den Spargel bissfest kochen. Ich gebe ins Kochwasser immer etwas Salz, ein EL Butter und ein Spritzer Zitronensaft. Am besten nach 10 Minuten mal ein Stück Spargel aus dem Wasser nehmen und probieren. Das so lange wiederholen bis der Spargel bissfest gekocht, oder der Topf leer ist J Dann den Spargel in einem Sieb abschütten und ganz Wichtig, das Spargelwasser auffangen. Das Brauchen wir fürs Risotto!!!

Die Butter in einem Topf zerlassen. Die Schalotte fein würfeln und zusammen mit dem Risottoreis andünsten. Wenn beides leicht glasig wird mit einem Schluck Rosè ablöschen. Den Reis mit Spargelwasser aufgiesen bis der Reis bedeckt ist. Auf niedriger Stufe ganz leicht köcheln lassen. Wenn die Flüssigkeit ausgesaugt ist umrühren und wieder mit Spargelwasser bedecken. Das ganze solange wiederholen bis der Reis weich und „schlonzig“ ist. Man braucht etwas Geduld das ganze kann schon 30-40 Minuten dauern. Wenn der Reis weich ist, den Abrieb und den Saft der halben Zitrone dazu geben. Bei Bedarf mit etwas Gemüsebrühe würzen. Zum Schluss den Parmesan und den Gekochten Spargel unterheben. Mit gehackten Kräutern der Saison bestreuen, den Lachs vom Grill nehmen, gemütlich hinsetzten, Wein einschenken und EINFACH NUR GENIESSEN!

Datenschutzeinstellungen
Wenn Sie unsere Website besuchen, werden möglicherweise Informationen von bestimmten Diensten über Ihren Browser gespeichert, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrung auf unserer Website und den von uns angebotenen Diensten beeinträchtigen kann.